American Football power since 1992

  • deutsch
  • englisch
Sa 01.04.2017 14:30 sprites RAIDERS vs. VIKINGS
zum Spielplan
Berichte
Fotos
Videos
Stats
Derzeit noch keine Berichte vorhanden.

Nachbericht:

SWARCO RAIDERS Tirol gewinnen das Schlagerspiel gegen die Dacia Vikings 33:27

2. Spieltag: SWARCO RAIDERS Tirol vs Dacia Vikings 33:27

Die Begegnungen zwischen den SWARCO RAIDERS Tirol und den Dacia Vikings sind immer etwas Besonderes, aber was die beiden Teams heute am Tivoli boten, war Spannung pur. Am Ende gingen die SWARCO RAIDERS Tirol als glückliche Sieger vom Platz.

Die Gastgeber starteten mit ihrer Offense, ließen nichts anbrennen und lagen schnell mit 14:0 in Führung. Für die Punkte verantwortlich waren einmal #7 Sandro Platzgummer und einmal #5 Adrian Platzgummer. Die Extrapunkte erzielte jeweils #80 Fabian Abfalter.

Die Dacia Vikings holten noch mit einem Touchdown #4 Bernhard Seikovits auf. Der Extrapunkt ging daneben. Seitenwechsel beim Stand von 14:6.Im 2. Quarter ging auf beiden Seiten nicht viel. Fabian Abfalter #80 baute die Führung mit einem Fieldgoal zum 17:6 auf. 41 Sekunden vor der Halbzeitpause schafften es die Gäste noch einmal in die Endzone #87 Bernhard Raimann, die 2-Point-Conversion glückte nicht.

Anschließend war Sean Shelton am Zug, fand keinen Anspielpartner und entschloss sich selber übers halbe Feld zu laufen. Insgesamt waren das 41 Yards bis kurz vor der Endzone. Was für ein Big Play von Shelton!
Die Punkte erledigte dann #80 Fabian Abfalter mit einem Fieldgoal. Mit 20:12 endet das 2. Quarter.

In der 2. Hälfte starten die Gäste aus Wien und verringern den Rückstand mit einem 35 Yards Fieldgoal von #4 Bernhard Seikovits auf 20:15. Die SWARCO RAIDERS Tirol können sich also nicht gemütlich zurück lehnen und müssen wieder angreifen. Shelton wirft einen 36 Yards Pass auf #2 Aaron Schering, der freut sich allerdings zu sehr und bekommt eine 15 Yards Strafe wegen unsportsmanlike conduct. Aber auch das kann die Raiders nicht aufhalten. #80 Fabian Abfalter fängt den Touchdown-Pass, kickt auch das Fieldgoal und erhöht den Punktestand auf 27:15.

Im 4. Quarter punkten die Dacia Vikings mit einem weiteren Touchdown, diesmal von #5 Marko Gagic. Die Wiener versuchen eine 2-Point-Conversion, bekommen wegen eines Holdings eine 10 Yard Strafe und einen neuen Versuch. Manuel Thaller #11 kann den Ball nicht sichern und so steht es 27:21. Alles ist wieder offen und den Zuschauern wird ein unglaublich spannendes Spiel geboten.

Sandro Platzgummer macht nach einem Return und 2 Runs ein neues 1st Down. Beim nächsten Spielzug läuft Shelton selber für 23 Yards und geht an der 1 Yard Linie out of bounce. Es ist wirklich nicht mehr weit in die Endzone, alles bündelt sich auf einem Fleck. Erst als alle Spieler auseinander gehen, ist klar, dass #44 Jermain Guynn es über Linie in die Endzone zum Touchdown geschafft hatte. Keine Extrapunkte. Neuer Punktestand 33:21 und noch 4:25 auf der Uhr.

Die Vikings stecken nicht auf und gehen auf einen neuen Angriff: Vikings Quarterback David Burke #10 läuft selber untouched 8 Yards in die Endzone. Den Extrapunkt können die Gäste nicht mehr verwerten, verringern den Rückstand aber auf 33:27 und es fehlt ihnen nur noch 1 Touchdown zum möglichen Ausgleich.

Auf der Uhr sind noch 1:08 Minuten. Die Raiders arbeiten nun geschickt mit der Uhr und punten. Anstatt den Ball liegen zu lassen, damit die Uhr ausläuft, hebt ein junger Raiders Spieler den Ball auf und schenkt den Vikings noch zwei Sekungen für einen letzten Angriff. Die letze Möglichkeit für die Dacia Viking zu punkten, ist eine Hail Mary um über die Distanz von 80 Yards zu kommen. Die aufmerksame Defense, allen voran #24 Fabian Seeber, kann den Ball abwehren und die Zeit läuft endlich (aus Sicht der Raiders) aus. 

Endstand nach einem spannenden Schlagerspiel: 33:27
 

Shuan Fatah:
„Ich habe damit gerechnet, dass es ein schweres Spiel werden wird und das hat sich bewahrheitet. Für die Fans war das ein richtig spannendes Spiel, ich selber habe wieder ein paar graue Haare dazu bekommen. Die Spiele gegen die Vikings sind immer special. Wir waren auf einem guten Weg, haben geführt, dann haben wir Tribut gezollt und dann wird das halt eine enge Kiste. Ich bin sehr glücklich, dass wir gewonnen haben."

Chris Calaycay:
"Ich nehme sehr viel Positives mit. Jedes Spiel ist ein Spiel zu lernen. Wir spielen mit einer neuen Philosophie in der Offense. Der Quarterback ist erst 2,5 Monate in Österreich. Natürlich wollten wir gewinnen, natürlich sind wir enttäuscht, aber es gibt so viele gute Dinge in dem Spiel. Es ist noch früh in der Saison. Mir gefällt dieses Team, sie haben Spirit, sie haben Kraft. Im Großen und Ganzen war es ein knappes Spiel, aber wir haben nicht fertig gespielt.

Fotos: Spiel: Markus Stieg www.sportpics.media /Pressekonferenz: Bernhard Hörtnagl -  www.fhb-photo.com

Vorbericht:

Die SWARCO RAIDERS Tirol wollen das Tivoli rocken

Am kommenden Samstag um 14:30 steigt das erste Heimspiel der noch jungen Saison 2017 im Tivoli. Der Gegner ist kein geringerer als der „Erzrivale“, die Dacia Vikings.  Das wird ein Megakracher und die SWARCO RAIDERS Tirol brauchen jeden einzelnen Fan im Stadion.

„Wir erwarten Vikings, die sehr viel explosiver sind als letztes Jahr und eine Mannschaft, die vier Quarter harten Football spielen kann“, spricht Headcoach Shuan Fatah die Stärken des Vikings Teams an. „Es ist ein Heimspiel und wir wollen hier sicher nicht verlieren. Wir werden uns gut vorbereiten und freuen uns auf diesen Klassiker. Da muss ich keinen Spieler mehr extra motivieren. Jeder einzelne ist heiß auf diese Partie“


TICKETS: einfach und bequem online oder am Spieltag an der Tageskassa kaufen

Ein Einzelticket für ein Heimspiel der SWARCO RAIDERS Tirol kostet im Vorverkauf EUR 13,-- (exkl. 10% VVGebühr) an der Tageskassa EUR 16,--. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen nur EUR 9,--(+10%) im Vorverkauf und EUR 12,-- an der Tageskassa. Bis 13 Jahre haben Kinder freien Eintritt!
Die Preise gelten für alle Bewerbe (AFL, CEFL, Battle4Tirol) und in beiden Spielstätten der SWARCO RAIDERS Tirol, im Tivoli in Innsbruck und im Gernot Langes Stadion in Wattens.


DER GEGNER: Die Dacia Vikings mit neuer Verstärkung in die Saison 2017

Nach Jahren des reinen österreichischen Weges, haben die Vikings ihre Strategie geändert und haben sich nun einige Imports geholt. Gegen Laibach waren sie immer am Drücker und haben ihre Stärken dann im 3. und 4. Quarter ausgespielt. Sie sind physisch stark und halten das über die gesamte Spieldauer.


DIE SWARCO RAIDERS Tirol: keine Blöße im ersten Heimspiel

Der Start in die Saison war fahrplanmäßig und beim Spiel gegen die Vikings zeigt sich, wo die Mannschaft wirklich steht.
Sowohl die Offense als auch die Defense könnten Zeichen setzen und sich vor allem auch während des Spiels auf den Gegner einstellen und ihr Spiel anpassen. Diese Flexiblität macht das Spiel spannender und fordert jeden Gegner aufs Neue.


DIE BILANZ

Beide Teams kommen mit einem klaren Sieg in die zweite Spielrunde und im "Erzrivalen"-Duell möchte jeder gewinnen. Wir werden im Tivoli eine komplett neue Vikings-Mannschaft erleben, die mit Sicherheit eine Revanche der haushohen Niederlagen des letzten Jahres möchte. Die SWARCO RAIDERS Tirol sind bis in die Fingerspitzen motiviert und die Zuschauer erwartet ein richtiger Kracher im Tivoli


SPIELER IM FOKUS:

#7 Sandro Platzgummer (Runningback):
Sandro hat im Spiel gegen die Steelsharks mehr als einmal den Turbo gezündet und insgesamt drei Touchdowns auf seinem Konto angeschrieben. Er gehört mit Sicherheit zu den besten Runningbacks der AFL

#5 Adrian Platzgummer (WideReceiver):
Beim Saisonauftakt fing Adrian 3 Bälle für 67 Yards und 2 Touchdowns.
Die beiden Platzgummer-Brüder sind eine Bank als Anspielstation, haben eine sichere Hand, sind flink und finden regelmäßig den Weg in die Endzone.

#10 Kevin Burke (Quarterback, Dacia Vikings):
Kevin ist einer der neuen Imports und als QB natürlich im Mittelpunkt. Gegen die Silverhawks brachte er 24 von 38 Pässen an. Er warf 4 Touchdowns.

#87 Bernhard Raimann (WideReceiver, Dacia Vikings):
Bernhard einer der Leistungsträger der Vikings, der einen Collegevertrag in der Tasche hat. Er fing 10 Bälle für 119 Yards und erzielte einen Touchdown.

Sponsoren

alle Sponsoren

TABELLE

R TEAM W L %
1 Amstetten Thunder 6 0 1.000
1 Danube Dragons 6 0 1.000
1 Vienna Vikings 6 0 1.000
1 Dacia Vikings 8 1 0.889
1 Test1 11 1 21
1 Vienna Vipers 6 0 1.000
1 Dropstars 3 0 1.000
1 SWARCO RAIDERS Tirol 2 0 1.000
1 Vienna Vikings 6 0 1.000
2 SWARCO RAIDERS Tirol 5 1 0.830
2 Dark Angels 3 3 0.500
2 Vienna Knights 5 1 0.833
2 SWARCO RAIDERS Seniors Mixed 2 1 0.666
2 Graz Giants 5 1 0.830
2 Danube Dragons 5 1 0.830
2 SWARCO RAIDERS Tirol 8 1 0.889
2 Panthers Wroclaw 0 1 0.000
3 SWARCO RAIDERS Tirol JV 2 5 0.286
3 SWARCO RAIDERS Flag Juniors 3 3 0.500
3 Danube Dragons 4 2 0.660
3 SWARCO RAIDERS Tirol 4 2 0.666
3 Elements 1 2 0.333
3 Projekt Spielberg Graz Giants 4 2 0.660
3 Triangle Razorbacks 0 1 0.000
3 Ljubljana Silverhawks 5 3 0.625
4 Vienna Knights 3 3 0.500
4 AFC Rangers 3 3 0.500
4 Projekt Spielberg Graz Giants 5 4 0.556
4 SWARCO RAIDERS Tirol 3 3 0.500
4 SWARCO RAIDERS Seniors Damen 0 3 0.000
4 Styrian Bears 2 5 0.286
5 Danube Dragons 4 5 0.444
5 AFC Rangers 3 3 0.500
5 AFC Rangers 2 4 0.330
5 Vienna Vikings 2 4 0.333
4 Münchendorf Badgers 0 6 0.000
5 Salzburg Bulls 1 5 0.167
6 Junior Tigers 1 5 0.160
6 Projekt Spielberg Giants Graz 1 5 0.160
6 AFC Rangers 4 5 0.444
6 Generali Invaders St. Pölten 2 4 0.330
7 Budapest Wolves 0 6 0.000
7 General Invaders St. Pölten 0 6 0.000
7 Salzburg Ducks 1 5 0.166
7 Steelsharks Traun 1 8 0.111
8 Cineplexx Blue Devils 0 8 0.000
8 Wien Junior Tigers 0 6 0.000

facebook swarco raiders

facebook raiderstv

Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen