American Football power since 1992

  • deutsch
  • englisch
Sa 22.04.2017 19:00 sprites PANTHERS vs. RAIDERS
zum Spielplan
Berichte
Fotos
Derzeit noch keine Berichte vorhanden.

Nachbericht:

SWARCO RAIDERS Tirol gewinnen in Polen gegen die Wroclaw Panthers - 33:20

1. Spieltag CEFL : SWARCO RAIDERS Tirol vs Wroclaw Panthers 33:20 (13:3/7:21/0:6/0:3)

Die Siegesserie der Raiders reißt nicht ab. Auch international geben sie den Ton an und siegen im ganz neuen Olympiastadion in Breslau vor 3500 Zuschauern.

Die Panthers starten mit ihrer Offense und zeigen ihre Stärken. Mit langen Pässen und einem souveränen Quarterback gehen sie gleich mit 7:0 in Führung. Im Gegenzug kommen die Raiders nicht durch die gegnerische Defense, aber es reicht für ein Fieldgoal durch #80 Fabian Abfalter. Die Offense der Panthers zeigt keine Blöße. Bei Quarterback Timothy Morovick funktioniert alles, egal ob er passt oder selber läuft. Den 2. Touchdown der Gastgeber erzielt #11 Adam Skakowski. Am Ende des 1. Quarters steht es 13:3.

Die Raiders Offense steht bereits 10 Yards vor der Endzone und es geht Yard um Yard weiter. Die Vorarbeit leistet #44 Jermaine Gyunn, zum Touchdown läuft #12 Sean Shelton dann selber und verkürzt auf 13:10. Den Extrapunkt erzielt #80 Fabian Abfalter. Die Polen antworten postwendend mit einem weiteren Touchdown durch den unglaublich starken Quarterback #7 Timothy Morovick. Der Extrapunkt geht aufs Konto von #81 Adam Nelip.

Es steht 20:10, die Raiders haben Kick off, #7 Sandro Platzgummer returnt von der eigenen 3 Yard Linie in die Endzone: Return Touchdown übers ganze Feld für 97 Yards. PAT durch #80 Fabian Abfalter ist gut. Somit beträgt der Rückstand nur noch 3 Punkte.

Das setzt den Panthers schwer zu. Die Offense der Gastgeber läuft nicht mehr so rund. Nach einem Quarterback Sack durch #44 Jermaine Gyunn müssen sie punten. Doch der Snap ist schlecht und geht zu weit. Der Punt wird in Folge geblockt und die Raiders können bereits auf der gegnerischen 20 den Angriff starten. Shelton, der in diesem Spielviel selber läuft, erzielt seinen zweiten Touchdown und erstmals liegen die Raiders in Führung. Der Stand von 20:24 ist gleichzeitig der Stand nach dem 2. Quarter.

Nach der Pause starten die Raiders mit der Offense, aber sie fumblen den Ball, der in Folge von den Panthers erobert. Der Angriff der Raiders ist vorbei bevor er richtig begonnen hat. Doch auch den Panthers gelingt in diesem Drive nichts, die Raiders Defense hält dicht. Im Gegenzug machen die Raiders dann Yard um Yard gut, stehen an der Panthers 19. Allerdings läuft Sandro Platzgummer anschließend für -1 Yard. Bei 2 und 12 wirft Shelton wieder auf Platzgummer, der trägt das Ei in die Endzone zum 30:20. PAT ist nicht gut. Das dritte Viertel geht ohne weitere Punkte zu Ende. Sandro Platzgummer ist in der bisherigen Saison outstanding!

Im letzten Viertel scheint die Luft auf beiden Seiten ein wenig heraußen zu sein. Es wollen keine Punkte mehr gelingen. Ganz fatal waren dann zwei Strafen hintereinander wegen False Start gegen die Panthers. Das warf sie gleich 10 Yards zurück. Der Quarterback versuchte das mit einem langen Pass gutzumachen. Doch #20 Patrick Pilger interceptete und returnte für gut 30 Yards auf die Panthers 20 Yard Linie. Zu einem Touchdown reichte die neue Angriffserie zwar nicht, aber #80 Fabian Abfalter erzielte sein zweites Fieldgoal in diesem Spiel und besiegelte den Endstand von 33:20.

Shuan Fatah:
„Wir haben uns sehr schwer getan. Die Panthers waren bärenstark. Im Endeffekt war ausschlaggebend, dass unsere Defense die starke Offense der Gegner stoppen konnte.“

Sandro Platzgummer:
„Wir hatten große Probleme ins Spiel zu kommen. Wir haben es nicht erwartet, dass sie so stark sind. Die Panthers waren sehr motiviert. Wir haben einen guten Job gemacht. Es war ein unglaublicher Fight. In der 2. Hälfte haben wir gezeigt, was wir drauf haben. Die Defense hat keine Punkte mehr zugelassen.“

Fotos: Wroclaw Panthers


Punktübersicht


1. Viertel
TD #7 Timothy Morovick PAT good
Fieldgoal #80 Fabian Abfalter
TD #11 Adam Skakowski

2. Viertel
TD #12 Sean Shelton, PAT #80 Fabian Abfalter
TD #7 Timothy Morovick, PAT good
TD #7 Sandro Platzgummer, Punt Return TD für 97 Yards, PAT good #80 Fabian Abfalter
TD #12 Sean Shelton, PAT good #80 Fabian Abfalter

3. Viertel
TD #7 Sandro Platzgummer PAT #80 Fabian Abfalter

4. Viertel
Fieldgoal #80 Fabian Abfalter

Vorbericht:

SWARCO RAIDERS Tirol starten in die internationale Serie

Beginn: Samstag, 22. April 2017, 19:00 Uhr, Olympiastadion Breslau

Die Raiders haben sich heuer entschlossen an der Central European Football League, der CEFL, teilzunehmen. Am kommenden Samstag startet der erste Spieltag der Gruppenphase im Olympiastadion in Breslau. Der Gegner ist der letztjährige IFAF European Champions League Gewinner und amtierende polnische Meister, die Wroclaw Panthers. Das Team der Raiders reist bereits am Freitag Mittag mit dem Bus nach Polen.

„ Polen wird schwer. Die sind amtierender polnischer Meister und IFAF Champions League Meister, aber wir sind eine gute Mannschaft, jeder ist schlagbar. Die lange Fahrt nach Polen wird anstrengend, aber der Tripp wird uns sehr angenehm gemacht. Es wird ein Spiel zwischen zwei Meistern und es wird sicherlich eine harte Kiste, aber das wollen wir ja auch!“, ist Headcoach Shuan Fatah überzeugt, dass es ein spannendes, herausforderndes Spiel wird.

DER GEGNER: Die Wroclaw Panthers sind massiv, groß, stark und selbstbewusst

Die Panthers Wrocław wurden im Jahr 2013 wurde von den Giants Wrocław-Spielern und ehemaligen Devils Wrocław-Spielern gegründet. In den Jahren darauf wurden sie Vizemeister in Polen und 2016 polnischer Meister. Im selben Jahr gewannen sie auch die IFAF Champions League. Ein starkes Team, das in ihrem neuen Olympiastadion in Breslau ein weiteres internationales Zeichen setzen möchte. In ihren bisherigen drei Spielen in der polnischen Liga, erzielten sie drei Siege.

DIE SWARCO RAIDERS Tirol: zuversichtlich nach Polen

Nach dem guten Start in der AFL mit 3 Siegen in 3 Spielen fährt das Team zuversichtlich nach Polen. Die Abreise erfolgt bereits am Freitag, damit sich die Mannschaft, gut ausgeruht, voll auf das Spiel am Samstag Abend konzentrieren kann. Offense und Defense sind gut auf den Gegner eingestellt und bereit alles zu geben.

DIE BILANZ

Es ist das erste Zusammentreffen der beiden Mannschaften überhaupt. Beide stehen in der jeweiligen Landesliga mit 3-0 an der Spitze der Tabelle. Entsprechend spannend wird das erste Duell in der internationalen CEFL Serie. Die Panthers kommen in den Genuss des Heimvorteils, aber die SWARCO RAIDERS Tirol zeigten sich in dieser Saison bereits als starkes Auswärtsteam. Es ist ein spannender Schlagabtausch zu erwarten.

SPIELER IM FOKUS:

#7 Sandro Platzgummer (Runningback): Sandro erzielte in der laufenden AFL Saison bereits 7 Touchdowns und ist mit seiner Schnelligkeit und flinken Art eine Herausforderung für jeden Gegner.

#5 Adrian Platzgummer (Wide Receiver): Adrian hat 3 Touchdowns für die RAIDERS zu buche stehen, hat eine sichere Hand und findet wie sein Bruder Sandro regelmäßig den Weg in die Endzone.

#7 Timothy Morovick (Quarterback): Timothy spielt die erste Saison in Polen. Er kommt von der Ottawa Universität, Kansas (NAIA), spielte eine Saison in Deutschland und wechselte 2017 nach Polen. Er ist flexibel, kann gut werfen, aber auch selber laufen, wenn es notwendig ist und passt  laut Coach Nick Johansen perfekt in die Offense der Wroclaw Panthers.

#28 Rickey Stevens (Runningback): Rickey ist bereits die zweite Saison in Polen, kam von der NCAA nach Finland und spielt jetzt bei den Warclow Panthers. Er ist eine wichtige Stütze im starken Laufspiel der Polen.

LIVEÜBERTRAGUNG

Das Spiel wird ab 18:40 vom polnischen Fernsehen Echo24 übertragen und wird zusätzlich auf Youtube gestreamt.
Hier der Link zum Youtubekanal.

Sponsoren

alle Sponsoren

TABELLE

R TEAM W L %
1 Amstetten Thunder 6 0 1.000
1 Danube Dragons 6 0 1.000
1 Vienna Vikings 6 0 1.000
1 Dacia Vikings 7 1 0.875
1 Test1 11 1 21
1 Vienna Vipers 6 0 1.000
1 Dropstars 3 0 1.000
1 SWARCO RAIDERS Tirol 2 0 1.000
1 Vienna Vikings 6 0 1.000
2 SWARCO RAIDERS Tirol 5 1 0.830
2 Dark Angels 3 3 0.500
2 Vienna Knights 5 1 0.833
2 SWARCO RAIDERS Seniors Mixed 2 1 0.666
2 Graz Giants 5 1 0.830
2 Danube Dragons 5 1 0.830
2 SWARCO RAIDERS Tirol 7 1 0.875
2 Panthers Wroclaw 0 1 0.000
3 SWARCO RAIDERS Tirol JV 2 5 0.286
3 SWARCO RAIDERS Flag Juniors 3 3 0.500
3 Danube Dragons 4 2 0.660
3 SWARCO RAIDERS Tirol 4 2 0.666
3 Projekt Spielberg Graz Giants 5 3 0.625
3 Elements 1 2 0.333
3 Projekt Spielberg Graz Giants 4 2 0.660
3 Triangle Razorbacks 0 1 0.000
4 AFC Rangers 3 3 0.500
4 Vienna Knights 3 3 0.500
4 SWARCO RAIDERS Tirol 3 3 0.500
4 Danube Dragons 4 4 0.500
4 SWARCO RAIDERS Seniors Damen 0 3 0.000
4 Styrian Bears 2 5 0.286
5 AFC Rangers 3 3 0.500
5 AFC Rangers 2 4 0.330
5 Vienna Vikings 2 4 0.333
4 Münchendorf Badgers 0 6 0.000
5 Salzburg Bulls 1 5 0.167
5 Ljubljana Silverhawks 5 3 0.625
6 Junior Tigers 1 5 0.160
6 Projekt Spielberg Giants Graz 1 5 0.160
6 AFC Rangers 3 4 0.429
6 Generali Invaders St. Pölten 2 4 0.330
7 Budapest Wolves 0 6 0.000
7 General Invaders St. Pölten 0 6 0.000
7 Salzburg Ducks 1 5 0.166
7 Steelsharks Traun 1 7 0.125
8 Cineplexx Blue Devils 0 8 0.000
8 Wien Junior Tigers 0 6 0.000

facebook swarco raiders

facebook raiderstv

Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen