American Football power since 1992

  • deutsch
  • englisch
Sa 06.05.2017 18:30 sprites RAIDERS vs. RAZORBACKS
zum Spielplan
Berichte
Fotos
Videos
Stats
Derzeit noch keine Berichte vorhanden.

Nachbericht:

Die SWARCO RAIDERS Tirol gewinnen gegen die Triangle Razorbacks am Ende klar mit 35:0

Perfektes Football-Wetter lockte knapp 3500 Zuschauer ins Tivoli nach Innsbruck. Beim ersten internationale Heimspiel in der Central European Football League empfingen die SWARCO RAIDERS Tirol die Triangle Razorbacks aus Dänemark. Sogar einige dänische Fans haben die weite Reise nach Tirol angetreten und sorgten gemeinsam mit den Raiders Fans für eine unglaublich tolle Stimmung.

Die beiden Teams starteten hoch konzentriert und ließen in der ersten Halbzeit nur wenige Punkte zu. Insgesamt gab es nur einen einzigen Touchdown  und der war zu Gunsten der SWARCO RAIDERS Tirol. Für die Punkte verantwortlich zeichneten #7 Sandro Platzgummer. Überhaupt zum ersten Mal als Footballer am Feld  verwandelte #9 Thomas Pichlmann, der Ex Wacker Stürmer, den Extrapunkt. Diese Feuerprobe hat er mit Bravour gemeistert und wurde entsprechend vom Publikum gefeiert. Den Raiders gelang einiges überhaupt nicht. Es gab sogar zwei Fumbles und viele Plays konnten nicht abgeschlossen werden. Auf der anderen Seite agierte #12 Oliver Holmlund outstanding und machte der Raiders Defense das Leben schwer. Am Ende des 1. Quarters stand es dann recht unerwartet für die meisten Zuseher und Experten 7:0. Das 2. Quarter blieb überhaupt punktlos.

Erst nach der Halbzeit zündeten die SWARCO RAIDERS Tirol den Turbo - sehr zur Freude der Zuschauer am Tivoli.
Den Auftakt dazu machte #20 Patrick Pilger mit einer Interception in der eigenen Endzone. #7 Peter Linnemann warf den Ball von der 16 Yard Linie in die Endzone zu seinem Receiver. Pilger fing den Ball ab und trug ihn aus der Endzone auf die 10 Yard Linie.
Es folgten ein Pass auf #15 Simon Unterrainer für 22 Yards, ein Lauf von #12 Sean Shelton für 27 Yards und am Ende ein Pass auf #7 Platzgummer für 12 Yards in die Endzone. #9 Pichlmann verwandelte den PAT ganz sicher.
Der Return der Dänen wurde an der 30 Yard Linie gefumbelt, dafür verantwortlich zeichnete sich #16 Arno Schwarz. Im Anschluss warf #12 Sean Shelton einen 30 Yard Pass auf #7 Sandro Platzgummer zum 3. Touchdown für die SWARCO RAIDERS Tirol. #9 Thomas Pichlmann erzielte den Extrapunkt.
Die Triangle Razorbacks starteten ihre Offensive mit einem Pass von #7 Peter Linnemann auf #12 Oliver Holmlund für 12 Yards. Dann war aber schon wieder Schluss, #24 Fabian Seeber fing die 2. Interception in diesem Quarter. Solche Fehler der dänischen Offense bestraften die Raiders umgehend. Dieses Mal ging der Pass auf #34 Filip Vlajic in die Endzone. Extrapunkt durch #9 Thomas Pichlmann. 28:0 der Stand nach dem 3. Quarter.
Im Schlussviertel mussten die Razorbacks nach 3 inkompletten Pässen punten. #7 Sandro Platzgummer nahm den Ball an der 3 Yard Linie auf und trug ihn über das ganze Feld in die Endzone. #9 Thomas Pichlmann mit dem Extrapunkt zum Endstand von 35:0 für die SWARCO RAIDERS Tirol.

Coach Shuan Fatah zeigte sich am Ende des Spiels erleichtert über den Sieg: „ Wenn man genau hingesehen hat, dann haben die Dänen immer genau da drauf gehauen wo es weh getan hat. Die #12 Oliver Holmlund hat outstanding gespielt, wir haben unsere besten beiden Jungs auf ihn angesetzt und er hat uns trotzdem immer wieder alt aussehen lassen. Das haben wir 2 Quarter nicht in den Griff bekommen. Wir waren sehr überrascht wie die Razorbacks hier aufgetreten sind, wie sie gegengehalten haben. Zum Glück haben wir in der 2. Hälfte die Kurve bekommen. Im 3. Quarter klappte einfach alles und dann kam auch Ruhe ins Team.“

Razorback Coach Sebastian Fandert: „Das Spiel war hart. Wir sind viel besser rein gestartet als wir gedacht haben. Unser Fokus war auf die #7 Sandro Platzgummer, wir wollten ihn stoppen. Wir waren auf Runs vorbereitet und dann kommen die Raiders und fangen an zu werfen. Dann haben wir das Spiel angepasst und bis zum 3. Quarter gut mitgespielt. In der Halbzeit als wir mit 7:0 in die Kabine kamen, waren die Jungs „fired up“. Du hast nicht immer die Chance in Innsbruck 7:0 zur Halbzeit zu spielen. Die Jungs haben alles rein gelegt. Das war heute eine Lifetime Oportunity. Wenn wir in Dänemark so auftreten, wie wir im Tivoli heute gespielt haben, dann werden wir uns den 8. Meistertitel holen.“


1.Viertel
TD Run #7 Sandro Platzgummer (EP #9 Thomas Pichlmann)
2.Viertel
3.Viertel
TD Pass #7 Sandro Platzgummer (EP #9 Thomas Pichlmann)
TD Pass #7 Sandro Platzgummer (EP #9 Thomas Pichlmann)
TD Pass #34 Filip Vlajic (EP #9 Thomas Pichlmann)
4.Viertel
TD Punt Return für 97 Yards #7 Sandro Platzgummer (EP #9 Thomas Pichlmann)

Fotocredit: Markus Stieg 3, Goran Milosavljevic 2, Bernhard Hörtnagl 1


Vorbericht:

SWARCO RAIDERS Tirol vs Triangle Razorbacks CEFL Week 2

Am kommenden Samstag um 18:30 Uhr empfangen die SWARCO RAIDERS Tirol im Rahmen der Central European Football League den Gegner aus Dänemark im Tivoli.  Die Fans können sich auf ein spannendes Spiel gegen den dänischen Staatsmeister freuen.

„Wir werden ein hochmotiviertes Team der Triangle Razorbacks am Tivoli sehen“, betont Headcoach Shuan Fatah. „Dieses Mal ist der Heimvorteil auf unserer Seite. Dies ist ein MUST-WIN Spiel für uns und wir wollen unbedingt in die BIG SHOW, in das CEFL Finale.“

TICKETS: einfach und bequem online oder am Spieltag an der Tageskassa kaufen

Ein Einzelticket für ein Heimspiel der SWARCO RAIDERS Tirol kostet im Vorverkauf EUR 13,-- (exkl. 10% VVGebühr) an der Tageskassa EUR 16,--. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen nur EUR 9,--(+10%) im Vorverkauf und EUR 12,-- an der Tageskassa. Bis 13 Jahre haben Kinder freien Eintritt!
Die Preise gelten für alle Bewerbe (AFL, CEFL, Battle4Tirol) und in beiden Spielstätten der SWARCO RAIDERS Tirol, im Tivoli in Innsbruck und im Gernot Langes Stadion in Wattens.

DER GEGNER: Die Triangle Razorbacks aus Dänemark

Die Razorbacks sind bereits 7-facher dänischer Staatsmeister und in der laufenden Saison noch ungeschlagen. Es ist der erste Auftritt in der CEFL 2017. Im Gegensatz zu den Raiders haben sie noch kein internationales Spiel in den Beinen.
Der Headcoach der Razorbacks, Sebastian Fandert, ist in Österreich kein Unbekannter. Der Deutsche war im Jahr 2014 als Defensive Assistant bei den Graz Giants im Einsatz.

DIE SWARCO RAIDERS Tirol:

Die Erfolgsserie soll nicht gestoppt werden und die Raiders wollen auch international die weiße Weste behalten. Auf Grund von einigen Verletzungen musste schon beim letzten AFL Spiel die junge Garde an den Start und hat die Bewährungsprobe bravourös gemeistert. Diese Leistung müssen die jungen Wilden auch in diesem Spiel abliefern, um die Razorbacks zu schlagen.

DIE BILANZ

Es wird sich zeigen wie die Dänen die lange Anreise wegstecken. Die Raiders fühlen sich auf jeden Fall bereit. Mit einem Sieg gegen die Dänen wären die SWARCO RAIDERS Tirol fix im Finale der CEFL West. Die Dänen benötigen einen Sieg zum Auftakt ihrer CEFL Saison, um die Chance auf das Finale zu wahren. Ein Wettkampf auf Augenhöhe wird die Fans am kommenden Samstag Abend im Tivoli beigeistern.

SPIELER IM FOKUS:

#12 Sean Shelton (Quarterback): Sean hat mit 14 Passing Touchdowns die meisten in der nationalen Liga. Hinzu kommen noch 3 Rushing Touchdowns. Mit 62 angebrachten Pässen von 99 bei einer Interception schaut seine Statistik sehr gut aus.

#23 Vincent Müller (Defensive Back): Vincent bewacht als Safety das Backfield und ist immer zur Stelle wo er gebraucht wird. In der Statistik (AFL) scheinen bei ihm 16 Solotackles, 8 Assists und 4 BrakeUps auf. Das kann sich mehr als sehen lassen und macht jedem Gegner das Leben schwer.

#7 Peter Linnemann (Quarterback) ersetzt den US-Import QB Reed Gottula, nachdem dieser wegen der fehlenden Aufenthaltsgenehmigung wieder zurück in die USA musste (laut Bericht vom 17.4.2017, Vejle Amts Folkeblad). Im letzen nationalen Spiel der Razorbacks führte Linnemann seine Mannschaft zum Sieg

#5 Kavon Joyce (Defensive Back) kommt von der University of South Florida und war 2014 im Camp mit den Tampa Bay Buccaneers.

#32 Geoffrey Lewis (Running Back) ist der leading Rusher für die Razorbacks

Sponsoren

alle Sponsoren

TABELLE

R TEAM W L %
1 Danube Dragons 6 0 1.000
1 Vienna Vikings 6 0 1.000
1 Dacia Vikings 5 1 0.833
1 Vienna Knights 3 0 1.000
1 Test1 11 1 21
1 Vienna Vipers 6 0 1.000
1 Dropstars 3 0 1.000
1 SWARCO RAIDERS Tirol 2 0 1.000
1 Vienna Vikings 6 0 1.000
2 SWARCO RAIDERS Tirol 5 1 0.830
2 Dark Angels 3 3 0.500
2 SWARCO RAIDERS Seniors Mixed 2 1 0.666
2 Panthers Wroclaw 0 1 0.000
2 Graz Giants 5 1 0.830
2 Danube Dragons 5 1 0.830
2 SWARCO RAIDERS Tirol 5 1 0.833
2 Amstetten Thunder 3 0 1.000
3 SWARCO RAIDERS Flag Juniors 3 3 0.500
3 Styrian Bears 1 2 0.333
3 Danube Dragons 4 2 0.660
3 SWARCO RAIDERS Tirol 4 2 0.666
3 Projekt Spielberg Graz Giants 4 2 0.667
3 Elements 1 2 0.333
3 Projekt Spielberg Graz Giants 4 2 0.660
3 Triangle Razorbacks 0 1 0.000
4 Salzburg Bulls 1 2 0.333
4 AFC Rangers 3 3 0.500
4 Vienna Knights 3 3 0.500
4 SWARCO RAIDERS Tirol 3 3 0.500
4 SWARCO RAIDERS Seniors Damen 0 3 0.000
4 Danube Dragons 3 3 0.500
5 SWARCO RAIDERS Tirol JV 0 4 0.000
5 AFC Rangers 3 3 0.500
5 AFC Rangers 2 3 0.400
5 AFC Rangers 2 4 0.330
5 Vienna Vikings 2 4 0.333
4 Münchendorf Badgers 0 6 0.000
6 Junior Tigers 1 5 0.160
6 Projekt Spielberg Giants Graz 1 5 0.160
6 Ljubljana Silverhawks 2 3 0.400
6 Generali Invaders St. Pölten 2 4 0.330
7 General Invaders St. Pölten 0 6 0.000
7 Budapest Wolves 0 6 0.000
7 Salzburg Ducks 1 5 0.166
7 Steelsharks Traun 1 4 0.200
8 Cineplexx Blue Devils 0 5 0.000
8 Wien Junior Tigers 0 6 0.000

facebook swarco raiders

facebook raiderstv

Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen