American Football power since 1992

  • deutsch
  • englisch
Sa 09.06.2018 18:30 sprites RAIDERS vs. RAMS
zum Spielplan
Berichte
Videos
Stats
Derzeit noch keine Berichte vorhanden.

Nachbericht:

Geglückte Titelverteidigung der SWARCO RAIDERS Tirol

Von Anfang an gaben beide Teams Vollgas. Die Raiders starteten mit der Offense und einem schnellen Touchdown durch Sandro Platzgummer. Auch die Gäste aus der Türkei ließen sich nicht lange bitten. An der eigenen 2 Yard Linie zündete Runningback J. Hence den Turbo und sprintete 98 Yards in die Endzone. Die Raiders hielten ihr Offense-Tempo indem sie fast in jedem Drive punkten konnten. Quarterback Sean Shelton hatte Zeit und verteilte den Ball an seine Receiver und Runningbacks. Im ersten Drive des Spiels erzielte Sandro Platzgummer einen Touchdown, dem im Laufe des Spiels noch weitere 3 folgen sollten. Dann kam Wide-Receiver Fabian Abfalter, der nach seiner Verletzung zum ersten Mal wieder am Feld spielen konnte, so richtig in Fahrt. Die folgenden drei Touchdowns der SWARCO RAIDERS Tirol gingen auf sein Konto. „Es war ein super Spiel heute. Es war ein tolles Gefühl wieder am Feld zu stehen, darauf habe ich lange gewartet. Dass es dann gleich so einschlägt, ist unglaublich“, zeigte sich Abfalter überglücklich. Die Raiders Defense stellten sich nach dem ersten Touchdown der Koc Rams immer besser auf die Gegner ein und ließen den Türken nicht viele Chancen durchzukommen. Die Tiroler Offensive ließ sich hingegen nicht aufhalten. Fabian Abfalter mit 3 und Sandro Platzgummer sogar mit 4 Touchdowns teilten sich die Punkte untereinander auf. Selbst der gegen Ende einsetzende Starkregen war keine Hürde für die Spieler. Der Rasen wurde tief und das Ei rutschig. Trotzdem ließ es sich Sandro Platzgummer nicht nehmen, einen Punt-Return zu fangen und den Ball für 34 Yards in die Endzone zu bringen. Die Defense hatte kaum Zeit zu verschnaufen, machte ihren Job richtig gut und setzte der gegnerischen Offense ordentlich zu. Fabian Seeber war praktisch bei jedem Tackle mittendrin statt nur dabei. Sehr verdient wurde er zum MVP des CEFL Finales gewählt. „Es ist eine besondere Ehre diese Auszeichnung zu bekommen. Als Defense Spieler ist es immer eine Repräsentation der ganzen Defense. Wir arbeiten zusammen und schauen, dass wir Big Plays machen und das ist uns heute gelungen“, freut sich Seeber über den Titel und betonte, dass Erfolg keine Einzelleistung ist.
Die Koc Rams erzielten durch J. Hence, David Whipple und Kaan Özer ihre Punkte. Der letzte PAT wurde allerdings geblockt.
Raiders Headcoach Shuan Fatah freute sich am Samstag Abend über den verdienten Sieg: „Die Rams haben sehr intelligent gespielt, aber wir haben zum Glück bei fast jedem Drive gescort und genau das macht den Unterschied am Ende des Tages. Mit dem Einzug ins Superfinale haben wir ein großes Saisonziel erreicht und jetzt kommt der nächste Schritt.“

Punkteübersicht (21:7/7:7/7:6/14:0)
1.Viertel
7:0 TD #7 Sandro Platzgummer, PAT #9 Thomas Pichlmann
7:7 TD #3 J. Hence, PAT #19 G. Güler
14:7 TD #80 Fabian Abfalter, PAT Thomas Pichlmann
21:7 TD #80 Fabian Abfalter, PAT Thomas Pichlmann
2. Viertel
21:14 TD #4 David Jamal Whipple, PAT #19 G. Güler
28:14 TD #80 Fabian Abfalter, PAT Thomas Pichlmann
3. Viertel
28:20 TD #13 Kaan Özer
35:20 TD #7 Sandro Platzgummer, PAT #9 Thomas Pichlmann
4. Viertel
42:20 TD #7 Sandro Platzgummer, PAT #9 Thomas Pichlmann
49:20 TD #7 Sandro Platzgummer, PAT #9 Thomas Pichlmann

Vorbericht:

Titelverteidigung im CEFL Bowl

“Für die Jungs ist das Spiel am Samstag ein Highlight. Wir wollen das Abenteuer beenden und das Back-to-Back CEFL Championship nach Tirol holen. Dafür müssen wir die Rams aus dem Weg räumen.”, freut sich Head Coach Shuan Fatah schon auf das Wochenende.

DIE CENTRAL EUROPEAN FOOTBALL LEAGUE
Die CEFL ist die internationale Liga die aus 5 europäischen Staatsmeistern und dem Titelverteidiger, den SWARCO RAIDERS Tirol, besteht. In zwei Konferenzen, CEFL-West und CEFL-Ost, haben jeweils 3 Teams gegeneinander gespielt. Die Raiders (CEFL-West) und die Rams (CEFL-East) konnten sich durchsetzen und gingen jeweils ungeschlagen aus den Conference Spielen heraus. Somit haben sie sich für den CEFL-Bowl XIII qualifiziert und kämpfen dieses Wochenende um den Titel. Mit dem Gewinn dieses Bowl Games holt sich der Champion gleichzeitig das Ticket zum „SUPERFINAL“ zwischen den Meistern der CEFL und der NEFL (Northern European Football League). Im „SUPERFINAL“ wird Ende Juni die Krone Europas im europäischen Club Football vergeben. Derjenige, der dann die Trophäe in die Luft stemmt, hat auf seinem Weg 9 nationale Meister hinter sich gelassen.

DER GAMEDAY
Die SWARCO RAIDERS Tirol bieten den Fans an diesem Abend nicht nur American Football vom Feinsten, sondern verwöhnt sie auch noch mit einer tollen Pre-Game-Area: Im Vorfeld gibt es wieder viele Spiele wie Bungee-Run, Wurfwand, Tailgaiting mit Spielen, eine Schminkstation, DJ in der PreGameArea und natürlich die beliebte Schminkstation der Raiderettes. Selbstverständlich darf der Foodtruck an so einem actionreichen Tag nicht fehlen.
Während der Halbzeitpause sorgt Patricio, DER Newcomer in der österreichischen Musikszene, für einen tollen Showact. Dieses Spiel wird zusätzlich auf raiderstv übertragen.

DER GEGNER
Der türkische Meister, die Koc Rams, ist in dieser Saison noch ungeschlagen und kämpfen für ihre „Perfect Season“. In ihrer heimischen Liga sind die Istanbuler seit 2016 unbesiegt und auch in der CEFL gelang es heuer keinem ihrer Gegner die Rams zu schlagen. Der Verein ist sehr eng verbunden mit der Koc University und hat daher die Möglichkeit dort die Anlage und Plätze für ihre Vorbereitungen und Trainings zu nutzen. Die Türken werden im Tivoli ihr bestes Spiel zeigen, um auf ihrer Erfolgswelle zu bleiben, und den Raiders den Titel abzunehmen.

DIE SWARCO RAIDERS TIROL
Das zweite Jahr sind die #TirolerKämpferHerzen nun Teil der CEFL. Und das sehr erfolgreich. 5 von 5 Spielen konnten die Raiders nicht bezwungen werden und sind der unbestrittene Titelverteidiger der CEFL. Vergangenes Jahr konnte der serbische Meister, die Kragujevac Wild Boars, mit 55:20 vor heimischem Publikum besiegt. Am Samstag wird das Team rund um Head Coach Shuan Fatah als amtierender CEFL Champion aufs Spielfeld kommen und die SWARCO RAIDERS Tirol wollen dieses als Champions auch wieder verlassen.

DIE BILANZ
Die beiden Teams sind bisher unbekannte Gegner und treffen am Samstag das erste Mal auf dem Spielfeld aufeinander. Die Saisonen verlaufen bisher für die Raiders und die Rams sehr erfolgreich. Laut Statistiken der CEFL liegen die Teams nahe beieinander. Die Offense der Tiroler hat in zwei Spielen 107 Punkte erzielt, die Defense nur 42 zugelassen. Bei den Türken sieht das sehr ähnlich aus, die Offense hat 108 Punkte erspielt, die Defense 62 Punkte zugelassen. Im Finalspiel geht es nun um den internationalen Titel, um den 5 europäische Staatsmeister und 1 Vizestaatsmeister kämpfen. Der Gewinner aus dieser Partie wird mit dem Titel des CEFL-Bowl XIII Champion gekrönt.

SPIELER IM FOKUS
Raiders Diamanti Crew:  Die Wide Receiver der Raiders werden auch “Diamanti Crew” genannt. Sie sind die Diamanten, die die Bälle fangen und bis in die gegnerische Endzone bringen. Zu den Raiders Diamantis gehören Adrian Platzgummer, Daniel Saurer, Simon Unterrainer, Alexander Nitzlnader, Nico Winterle, Lukas Fink, Aaron Schernig und Fabian Abfalter, der am Samstag aus seiner Verletzungspause zurückkehrt und das Team auf dem Feld unterstützen wird.

Raiders Nordkette: Es gibt keinen passenderen Namen für die Defensive Line der Raiders wie den der “Raiders Nordkette”. Diese Jungs bilden die erste Reihe der Verteidigung und jagen die Runningbacks und besonders die Quarterbacks der Gegner. Teil der Raiders Nordkette sind Alex Ebenbichler, Maximilian Wild, Maximilian Pichler, Johannes Sattler, Denis Butz und der Raiders Newcomer des Jahres, Nicolas Melcher.

#4 David Jamal Whipple (Quarterback, Koc Rams):
David Jamal Whipple macht der Position des Quarterbacks alle Ehre. Er spielt mit sehr viel Übersicht und beherrscht das Lauf- sowie das Passspiel auf sehr hohem Level. Er wird versuchen der Raiders Defense einzuheizen und versuchen möglichst viele Punkte für sein Team zu erzielen. Seine Studienzeit verbrachte er am Miles College in den USA.

#3 Ja Vontae Jeffery Hence (Wide Receiver, Koc Rams)
Der Wide Receiver, Ja Vontae Jeffery Hence, gilt als Allzweckwaffe der Rams. Er unterstützt sein Team nicht nur in der Offense sondern steht auch als Defensive Back am Feld. Hence, der seine College Zeit an der Trine University/USA absolvierte, gilt als schneller und gefährlicher Punt- und Kick Returner und als ein Spieler, der ein Spiel auch ganz alleine entscheiden kann.

Foto: Markus Stieg
 

Sponsoren

alle Sponsoren

TABELLE

R TEAM W L %
1 SWARCO RAIDERS Tirol 7 1 0.875
1 Dacia Vikings Vienna 6 0 1.000
1 Vienna Knights 6 1 0.857
1 Test1 11 1 21
1 Vienna Vipers 6 0 1.000
1 Dropstars 3 0 1.000
1 SWARCO RAIDERS Tirol 1 0 1.000
1 Dacia Vikings Vienna 6 0 1.000
1 Projekt Spielberg Giants Graz 5 1 0.830
2 Dark Angels 3 3 0.500
2 Mödling Rangers 4 2 0.670
2 Danube Dragons 4 2 0.670
2 Dacia VIKINGS 7 2 0.778
2 SWARCO RAIDERS Seniors Mixed 2 1 0.666
2 Dacia Vienna Vikings 2 4 2 0.667
2 Dacia Vikings Vienna 5 1 0.830
2 Panthers Wroclaw 0 0 0.000
3 Projekt Spielberg Graz Giants 2 4 0.330
3 Cineplexx Blue Devils 4 3 0.571
3 SWARCO RAIDERS Flag Juniors 3 3 0.500
3 Projekt Spielberg Graz GIANTS 6 3 0.667
3 Elements 1 2 0.333
3 SWARCO RAIDERS Tirol 4 2 0.670
3 SWARCO RAIDERS Tirol 3 3 0.500
3 Prague Black Panthers 0 1 0.000
4 Projekt Spielberg Graz Giants 2 4 0.330
4 Salzburg Bulls 2 4 0.333
4 Vienna Knights 3 3 0.500
4 SWARCO RAIDERS Seniors Damen 0 3 0.000
4 SWARCO RAIDERS Tirol 2 4 0.330
4 Danube DRAGONS 5 3 0.625
5 Danube Dragons 3 3 0.500
5 Danube Dragons 0 6 0.000
5 SWARCO RAIDERS Tirol JV 0 6 0.000
5 Mödling Rangers 1 5 0.170
5 SonicWAll RANGERS Mödling 4 5 0.444
4 Münchendorf Badgers 0 6 0.000
6 Ljubljana SILVERHAWKS 4 5 0.444
6 Mödling Rangers 1 5 0.170
7 STEELSHARKS Traun 1 8 0.111
7 Budapest Wolves 0 6 0.000
8 Bratislava MONARCHS 1 8 0.111

facebook swarco raiders

facebook raiderstv

Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen