American Football power since 1992

  • deutsch
  • englisch

Football Regeln Light

Ein Footballspiel in Österreich dauert 4 x 12 Minuten.

Eine Mannschaft unterteilt sich in Offensive, Defensive und Special Teams. Die drei Units stehen immer einzeln mit jeweils elf Spielern auf dem Feld.

Das Spiel beginnt mit einem Ankick (Kickoff). Die Mannschaft, die im Ballbesitz ist (OFFENSE), versucht den Football in die gegnerische Endzone zu befördern, um zu punkten. Den Ball in Richtung Endzone des Gegners kann die Offense mit ihrem Quarterback (Spielmacher) bewegen, indem dieser:


  • den Football zu einem Passempfänger (Wide Receiver) wirft,
  • den Ball an seinen Ballträger (Running Back) übergibt,
  • selbst mit dem Ball nach vorne läuft.

Die Offense hat vier Versuche (Downs), um mindestens 10 Yards (9,14 m) vorwärts zu kommen. Gelingen 10 Yards Raumgewinn (oder mehr), gibt es automatisch vier neue Versuche. Wird die Endzone erreicht (TOUCHDOWN), gibt es sechs Punkte. Nach einem Touchdown hat das angreifende Team zwei Möglichkeiten weitere Punkte zu machen: 1 Punkt durch einen Kick durch die Field-Goal-Stangen (Point after Touchdown) oder man spielt noch einmal einen Angriffspielzug (Two-Point-Conversion), der bei Erfolg 2 Punkte ergibt.

Erreicht eine Mannschaft in den ersten drei Versuchen nicht die gewünschten 10 Yards, wird der vierte Versuch meist nicht ausgespielt, sondern es wird zwischen zwei Varianten gewählt. Ist die Offensive nahe genug an der gegnerischen Endzone, kommt es zu einem Field-Goal-Versuch. Tritt der Kicker den Ball durch die Torstangen, gibt es drei Punkte. Ist die Offensive zu weit entfernt, um Punkte zu erzielen, tritt sie mit einem Befreiungskick (Punt) den Ball möglichst weit weg, damit der Gegner mit seiner Offense eine schwere Ausgangsposition hat.

Die abwehrende Mannschaft (DEFENSE) will jedoch das Punkten und Vorwärtskommen unbedingt verhindern. Sie stoppt den Gegner durch einen Tackle. Wird der Quarterback im Rückraum zu Boden gebracht, nennt man das einen Sack. Zudem kann die Defensive einen Ballverlust erzwingen. Das Abfangen eines Passes nennt man Interception. Wird der Ball aus den Händen des Offensivspielers geschlagen, handelt es sich um einen Fumble. Gelingt es der Defensive, den gegnerischen Angriff zu stoppen, kommt wiederum ihre Offensive in Ballbesitz und hat dann die Chance zu punkten.

sponsoren

alle Sponsoren

TABELLE

R TEAM W L %
1 Amstetten Thunder 6 0 1.000
1 Dacia Vikings 8 1 0.889
1 Dacia Vikings Vienna 6 0 1.000
1 Test1 11 1 21
1 Vienna Vipers 6 0 1.000
1 Dropstars 3 0 1.000
1 SWARCO RAIDERS Tirol 2 0 1.000
1 Dacia Vikings Vienna 6 0 1.000
1 Projekt Spielberg Giants Graz 5 1 0.830
2 Dark Angels 3 3 0.500
2 Mödling Rangers 4 2 0.670
2 Danube Dragons 4 2 0.670
2 Vienna Knights 5 1 0.833
2 SWARCO RAIDERS Seniors Mixed 2 1 0.666
2 SWARCO RAIDERS Tirol 8 1 0.889
2 Dacia Vikings Vienna 5 1 0.830
2 Panthers Wroclaw 0 1 0.000
3 Projekt Spielberg Graz Giants 2 4 0.330
3 SWARCO RAIDERS Tirol JV 2 5 0.286
3 SWARCO RAIDERS Flag Juniors 3 3 0.500
3 Elements 1 2 0.333
3 Ljubljana Silverhawks 5 3 0.625
3 SWARCO RAIDERS Tirol 4 2 0.670
3 SWARCO RAIDERS Tirol 3 3 0.500
3 Triangle Razorbacks 0 1 0.000
4 Projekt Spielberg Graz Giants 2 4 0.330
4 Projekt Spielberg Graz Giants 5 4 0.556
4 Vienna Knights 3 3 0.500
4 SWARCO RAIDERS Tirol 2 4 0.330
4 SWARCO RAIDERS Seniors Damen 0 3 0.000
4 Styrian Bears 2 5 0.286
5 Danube Dragons 0 6 0.000
5 Danube Dragons 3 3 0.500
5 Danube Dragons 4 5 0.444
5 Mödling Rangers 1 5 0.170
5 Salzburg Bulls 1 5 0.167
4 Münchendorf Badgers 0 6 0.000
6 Mödling Rangers 1 5 0.170
6 AFC Rangers 4 5 0.444
7 Steelsharks Traun 1 8 0.111
7 Budapest Wolves 0 6 0.000
8 Cineplexx Blue Devils 0 8 0.000
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen