American Football power since 1992

  • deutsch
  • englisch
So 15.04.2018 14:00 sprites PANTHERS vs. RAIDERS
zum Spielplan
Berichte
Fotos
Videos
Derzeit noch keine Berichte vorhanden.

Nachbericht:

Erfolgreicher CEFL Auftakt in Prag

Die Raiders, die bereits am Vortag nach Prag reisten, zeigten von Anfang an ihre Stärken, punkteten gleich im ersten Drive und ließen den Gastgebern keine Zeit ins Spiel zu kommen. Daniel Saurer und Sean Shelton sorgten für die Touchdowns und Thomas Pichlmann für die Extrapunkte. Die Prager kamen dann langsam in Fahrt und punkteten durch einen Kick Off return Touchdown durch den extrem schnellen William Young. Die Tiroler spielten konzentriert weiter und scorten durch Adrian Platzgummer ein weiteres Mal im Anfangsviertel.
Der weitere Spielverlauf etwas weniger rasant, aber weiterhin spannungsgeladen auf beiden Seiten. Die Raiders fumbelten den Ball und der rollte in die Raiders Endzone wo er von #52 Tomas Svoboda zum Touchdown recovered werden konnte. Im zweiten Viertel erzielte Thomas Pichlmann ein Fieldgoal und Sandro Platzgummer fing einen Pass für 31 Yards zum Touchdown. Die Defense machte den Pragern das Leben schwer. Nicolas Melcher mit einem Quarterback Sack für -10 Yards, die Defense war da wo es den Hausherren weh tat. Mit 14:31 ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel klaubte #36 Philipp Margreiter einen Fumble auf und trug das Ei bis kurz vor die gegnerische Endzone. Sean Shelton ließ sich nicht zweimal bitten und trug den Ball in die Endzone. Pichlmann verwertete den PAT dazu. Ein schweres Foul an Sandro Platzgummer verschaffte den Raiders eine gute Ausgangsposition für ein Fieldgoal. Thomas Pichlmann versenkte das Ei sicher zwischen den Goalposts.
Im Schlussviertel klopften die Prager nochmal an. William Young schaffte es in die Endzone zu einem Touchdown. Die Raiders ließen aber keine Punkte mehr zu und im Gegenzug erhöhte Thomas Pichlmann mit seinem 3. Fieldgoal in diesem Spiel auf 21:44, was auch den Endstand in dieser internationalen Begegnung in der CEFL besiegelte.

Stimmen zum Spiel
Shuan Fatah (SWARCO RAIDERS Tirol Headcoach):
„Es war ein langer 7 Stunden Trip nach Prag und haben etwas lange gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Wir haben zwei Gastgeschenke gemacht, die den Pragern 14 Punkte gebracht haben, ansonsten war die Defense super. Im 3. Quarter haben sie nur zwei 1st Downs zugelassen. In einem Auswärtsspiel ist das verkraftbar und wir waren ja dominant und von daher war das auch OK.“
Thomas Pichlmann (SWARCO RAIDERS Tirol, Kicker):
„Wir haben gewusst in der CEFL zählen nur Gewinne, wer verliert ist draußen. Die Anspannung war natürlich groß, aber wir haben von der 1. Minute gezeigt, dass wir das bessere Team sind und der Sieg war auch in der Höhe verdient.“

Punkteübersicht (7:21/7:10/0:7/7:6)
1.Viertel
0:7 TD #87 Daniel Saurer, PAT #9 Thomas Pichlmann
0:14 TD #12 Sean Shelton, PAT #9 Thomas Pichlmann
7:14 TD #25 William Young, PAT #3 Marek Hrubon
7:21 TD #5 Adrian Platzgummer, PAT #9 Thomas Pichlmann
2.Viertel
14:21 TD #52 Tomas Svoboda, PAT #3 Marek Hrubon
14:24 FG #9 Thomas Pichlmann
14:31 TD #7 Sandro Platzgummer, PAT #9 Thomas Pichlmann
3.Viertel
14:38 TD #12 Sean Shelton, PAT #9 Thomas Pichlmann
4.Viertel
14:41 FG #9 Thomas Pichlmann
21:41 TD #25 William Young, PAT #3 Marek Hrubon
21:44 FG #9 Thomas Pichlmann

Fotos: Libor Vocadlo


Vorbericht:

SWARCO RAIDERS Tirol starten auswärts in die Internationale Serie

Die Prager sind 13-facher Tschechischer Meister und heuer der Newcomer in der CEFL. Für die Tiroler allerdings sind sie kein neuer Gegner, denn in der AFL trafen die beiden Teams schon oft aufeinander. Bis 2016 spielten die Prager in der österreichischen Liga mit.
„Wir kennen die Prager als ein physisch sehr starkes Team. Die haben jede Menge Offensive Power, wir dürfen uns da keine Fehler erlauben“, warnt SWARCO RAIDERS Tirol Headcoach Shuan Fatah die Tschechen auf die leichte Schulter zu nehmen.

DER GEGNER: Newcomer in der Liga

Die Prague Black Panthers haben 2018 erst ein Spiel in der tschechischen Liga in den Beinen. Dieses konnten sie allerdings souverän mit 48:0 gegen den Stadtrivalen Prag Lions gewinnen. Das und dass sie zu Hause gegen die SWARCO RAIDERS Tirol antreten können, gibt ihnen Aufwind und lässt ihre Erwartungen höher steigen.

DIE SWARCO RAIDERS Tirol: ungeschlagen in den bisherigen Spielen

Als Titelverteidiger in der CEFL sind die Ziele in dieser Liga natürlich sehr hoch gesteckt.
Die 3 Siege in 3 Spielen waren ein optimaler Start in die AFL 2018 und in dieser Art soll es auch international weiter gehen. Die Tiroler führen die Tabelle der österreichischen Liga an und in den Einzelstatistiken sind die Raiders Spieler überall ganz vorne mit dabei. Das gibt Zuversicht, ist aber kein Ruhekissen für die kommenden, wichtigen Spiele.

DIE BILANZ:

Insgesamt gewannen die SWARCO RAIDERS Tirol 13 von 15 Begegnungen mit den Prague Black Panthers. Zuletzt am 1.5.2016 beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der AFL sehr eindrucksvoll mit 37:0. Damit haben die Prager wohl noch eine Rechnung mit den Tirolern offen, um diesen Faux-Pas auszubessern.


SPIELER IM FOKUS

#12 Sean Shelton (Quarterback, SWARCO RAIDERS Tirol): Sean Shelton ist einer der besten Quarterbacks der AFL. Er führt die Statistik mit 916 Passing Yards und 12 Touchdowns. Er brachte 54 von 78 Pässen an und warf noch keine Interception

#36 Philipp Margreiter (Linebacker, SWARCO RAIDERS Tirol): In der AFL hat Philipp Margreiter bei 10 Solo Tackles und 3 Assists insgesamt 11,5 Punkte zu Buche stehen. Außerdem hat er einen Punt geblockt und das Ei in die Endzone zum Touchdown getragen.

#11 Jan Dundacek (Quarterback, Prague Black Panthers): Jan Dundacek ist den Tirolern als einer der gefährlichsten Wide Receiver bekannt. Mittlerweile wechselte er die Position und ist der QB der Prager. In der vergangenen Saison brachte 126 von 217 Pässen für 1673 Yards an. Er warf 19 Touchdowns und lief 7 mal selber in die Endzone.

#2 Jakub Wolesky (Wide Receiver, Prague Black Panthers): Jakub Wolesky ist der beste Receiver der Prager und hat letztes Jahr 39 Pässe für 645 Yards gefangen und 9 Touchdowns erzielt. Er führt damit die Team-Receiving Statistik an.

 

Sponsoren

alle Sponsoren

TABELLE

R TEAM W L %
1 SWARCO RAIDERS Tirol 8 2 0.800
1 Dacia Vikings Vienna 6 0 1.000
1 Vienna Knights 7 1 0.875
1 Test1 11 1 21
1 Vienna Vipers 6 0 1.000
1 Dropstars 3 0 1.000
1 SWARCO RAIDERS Tirol 1 0 1.000
1 Dacia Vikings Vienna 6 0 1.000
1 Projekt Spielberg Giants Graz 5 1 0.830
2 Dark Angels 3 3 0.500
2 Mödling Rangers 4 2 0.670
2 Danube Dragons 4 2 0.670
2 Dacia VIKINGS 8 2 0.800
2 SWARCO RAIDERS Seniors Mixed 2 1 0.666
2 Dacia Vienna Vikings 2 6 2 0.750
2 Dacia Vikings Vienna 5 1 0.830
2 Panthers Wroclaw 0 0 0.000
3 Projekt Spielberg Graz Giants 2 4 0.330
3 Cineplexx Blue Devils 4 4 0.500
3 SWARCO RAIDERS Flag Juniors 3 3 0.500
3 Projekt Spielberg Graz GIANTS 6 4 0.600
3 Elements 1 2 0.333
3 SWARCO RAIDERS Tirol 4 2 0.670
3 SWARCO RAIDERS Tirol 3 3 0.500
3 Prague Black Panthers 0 1 0.000
4 Projekt Spielberg Graz Giants 2 4 0.330
4 Salzburg Bulls 2 6 0.250
4 Vienna Knights 3 3 0.500
4 SWARCO RAIDERS Seniors Damen 0 3 0.000
4 SWARCO RAIDERS Tirol 2 4 0.330
4 Danube DRAGONS 6 4 0.600
5 Danube Dragons 3 3 0.500
5 Danube Dragons 0 6 0.000
5 SWARCO RAIDERS Tirol JV 1 7 0.125
5 Mödling Rangers 1 5 0.170
5 SonicWAll RANGERS Mödling 5 5 0.500
4 Münchendorf Badgers 0 6 0.000
6 Ljubljana SILVERHAWKS 5 5 0.500
6 Mödling Rangers 1 5 0.170
7 STEELSHARKS Traun 1 9 0.100
7 Budapest Wolves 0 6 0.000
8 Bratislava MONARCHS 1 9 0.100

facebook swarco raiders

facebook raiderstv

Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen