American Football, Cheerleading, Basketball

  • deutsch
  • englisch
Sa 29.06.2019 19:00 sprites RAIDERS vs. VIKINGS
zum Spielplan
Berichte
Videos
Derzeit noch keine Berichte vorhanden.

Nachbericht:

Die Krone Europas gehört den SWARCO RAIDERS

Am Samstag, den 29.06.2019 fand das Finale der European Club Team Competition (ECTC Final) im Innsbrucker Tivoli Stadion statt. Die SWARCO RAIDERS Tirol spielten vor 5.000 Zuschauern gegen die Dacia Vikings um den höchsten Titel im europäischen Club-Football. Mit dem Endstand von 35:10 geht die Krone Europas an die SWARCO RAIDERS Tirol.


Offense Feuerwerk in erster Halbzeit
 
Die SWARCO RAIDERS starteten mit ihrer Offense in das Spiel. Yard um Yard kämpften sie sich souverän durch Läufe von #25 Tobias Bonatti, Quarterback #12 Sean Shelton und Pässe auf #6 Adrian Platzgummer über das Feld. #25 Tobias Bonatti machte den ersten Touchdown in diesem Finalspiel, #16 Arno Schwarz den Point After Touchdown zum 7:0 in Minute sechs des ersten Viertels. Die Dacia Vikings waren in ihrem ersten Drive weniger erfolgreich und mussten im vierten Versuch punten. Die SWARCO RAIDERS arbeiteten sich abermals zielstrebig übers Feld und zum zweiten Touchdown durch #12 Sean Shelton. Auch der zweite Drive verlief für die Wiener schleppend. Durch ein Foul gab es dann ein automatisches First Down, allerdings kam es wieder zu einem vierten Versuch und dem Punt. Abermals waren die SWARCO RAIDERS nicht zu stoppen. Den dritten Touchdown machte #6 Adrian Platzgummer. Dieses Mal arbeiteten sich auch die Dacia Vikings bis zur 17 Yard Linie der SWARCO RAIDERS heran. Ein Field Goal durch #2 Amadeus Kappel lieferte die ersten Punkte für die Dacia Vikings zum 21:3. Die Antwort der Tiroler Kämpferherzen kam in Form von #6 Adrian Platzgummer zu seinem zweiten Touchdown an diesem Tag. Alle Extrapunkte verwertetet #16 Arno Schwarz. Mit 28:3 ging es dann auch in die Halbzeitpause. 
 
SWARCO RAIDERS krönen sich zum europäischen Champion im Club-Football
 
Die zweite Halbzeit begann mit der Vikings Offense am Feld. Allerdings abermals ohne Punkte. Nicht so bei den SWARCO RAIDERS, wo Quarterback #12 Sean Shelton selbst zum nächsten Touchdown lief. Viel sollte sich auch nicht mehr ändern. Vier Minuten vor Abpfiff konnten die Dacia Vikings noch einmal punkten. Durch den Touchdown von ihrer #24 Andrew Spencer zum 35:10. Dabei blieb es dann auch.
Somit heißen die Champions der IFAF European Club Team Competition 2019: SWARCO RAIDERS Tirol!

 
SWARCO RAIDERS Head Coach Shuan Fatah: „Ich möchte mich bei den Vikings für das faire und toughe Spiel bedanken. Ich denke, wir haben ein gutes Spiel heute gesehen. Es war ein hartes Ding, sehr physich und schnell. Da war eine menge Athletik am Feld. Ich bin sehr happy, dass wir den Titel nach Hause bringen konnten. Besonders für euch liebe Fans, das war uns wichtig. Wir wollten zeigen, was wir drauf haben. Es war eine tolle Kulisse. Eines dieser epischen Games, über die wir noch in Jahren reden werden. Wir wollen uns auch als Team bedanken, dass ihr so hinter uns steht. Das spüren wir da unten und das war ein tolles Erlebnis!“
 
Running Back der SWARCO RAIDERS Tirol und MVP des Spiels, Tobias Bonatti, bedankte sich: „Es ist natürlich super, den MVP zu bekommen. Er gehört aber zur Hälfte der O-Line, die den Weg für mich frei geräumt hat. Großer Dank darum an die Jungs in unserer O-Line!“
 
Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay: „Natürlich sind wir gekommen um zu gewinnen. Aber das ist sich nicht ausgegangen. Die Raiders haben wirklich ein starkes team, einen super Gameday. You win with class, you lose with class! In sports you sometimes lose. Wir spielen weiter, in zwei Wochen gibt es ein Play-Off Game und dann hoffen wir, dass es noch eine Begegnung mit den SWARCO RAIDERS im Austrian Bowl geben wird.“
 
Football Fest für die heimischen Fans

Das Spiel war der Höhepunkt der diesjährigen Footballsaison. Dementsprechend wurde dieser auch gefeiert. Die Eröffnungszeremonie wurde unterstützt durch die Polizeimusik Tirol. An der Sideline sorgten die Raiderettes Dancers und Cheerleader für die richtige Stimmung im Publikum. DJ Fu und das Moderatorenteam führten gekonnt durch den Gameday. In der Halbzeit zeigten die Raiderettes Dancers zusammen mit Tänzerinnen des Urban Dance Theaters ihr neuestes Programm. Anschließend brachte die Band AUTsiderz mit ihren Beats und umrahmt von der Raiderettes Youth das Publikum zum Beben.
 
Ausblick

Weiter geht es für die SWARCO RAIDERS Tirol am 13.07.2019 um 16 Uhr im Tivoli Stadion Tirol. Der Gegner im Halbfinale der Austrian Football League wird sich erst in den Wild Card Games herauskristallisieren.

 
 
Punkte SWARCO RAIDERS TIROL
1.Viertel
7:0 #25 Tobias Bonatti, PAT #16 Arno Schwarz
14:0 #12 Sean Shelton, PAT #16 Arno Schwarz
2.Viertel
21:00 #6 Adrian Platzgummer, PAT #16 Arno Schwarz
28:00 #6 Adrian Platzgummer, PAT #16 Arno Schwarz
3.Viertel
35:3 #12 Sean Shelton, PAT #16 Arno Schwarz
 
 
Punkte Dacia Vikings
2.Viertel
21:3 FG #2 Amadeus Kappel
4.Viertel
35:10 #24 Andrew Spencer, PAT #2 Amadeus Kappel
 

Foto: Bernhard Hörtnagl

 


Vorbericht:

Kampf um europäische Krone im ECTC Final

Am Samstag, den 29.06.2019 findet das Finale der European Club Team Competition (ECTC Final) im Innsbrucker Tivoli Stadion statt. Die SWARCO RAIDERS Tirol spielen gegen die Dacia Vikings um den höchsten Titel im europäischen Club-Football. Kick Off ist um 19:00 Uhr.

Football Fest für die heimischen Fans

Das Spiel ist der Höhepunkt der diesjährigen Footballsaison. Dementsprechend wird dieser auch gefeiert werden. Die Eröffnungszeremonie wird unterstützt durch die Polizeimusik Tirol. An der Sideline sorgen die Raiderettes Dancers und Cheerleader für die richtige Stimmung im Publikum. DJ Fu und das Moderatorenteam werden dem Publikum einheizen. In der Halbzeit warten gleich zwei Highlights auf das Publikum. Die Tänzerinnen der Raiderettes zeigen zusammen mit dem Urban Dance Theater ihr neuestes Programm. Anschließend wird die Band AUTsiderz mit ihren Beats das Publikum zum Beben bringen.
 
Zwei Teams, ein Ziel
 
SWARCO RAIDERS vs. Dacia Vikings wird die dritte Begegnung beider Teams in dieser Saison. Die ersten zwei gingen an die Tiroler. „Das Endergebnis der zwei ersten Spiele spiegelt nicht wirklich die Leistungsdichte zwischen den zwei Teams wieder. Dieses Spiel ist für mich darum weit offen“, nimmt Head Coach der SWARCO RAIDERS Shuan Fatah die Favoritenrolle nicht auf die leichte Schulter.
 
Auch Gregor Murth, Director der International Federation of American Football (IFAF), freut sich auf das Spiel der beiden Topclubs: „Beide Teams haben sich gegen diverse Staatsmeister durchgesetzt und es zeigt die Führungsposition, die die österreichischen Top-Teams in Europa haben. Ich erwarte einen offenen Schlagabtausch und kann nur jedem Fan raten sich dieses Spiel anzusehen“.
 
Sieht man sich die vergangenen Finalbegegnungen beider Teams - 50 an der Zahl - an, so konnten die SWARCO RAIDERS nur 19 Siege erlangen. Auf europäischem Boden gab es zwei Finale gegeneinander in der Eurobowl. Einmal gewannen die Vikings, einmal die SWARCO RAIDERS. Aber wie Shuan Fatah richtig sagt: Was in der Vergang war, zählt jetzt nicht mehr, das sind Momentaufnahmen. Jetzt is es an uns abzuliefern und unsere beste Leistung zu bringen!“
 

 
Gameday Programm 29.06.2019
 
Rahmenprogramm
  • Pre Game Area mit Grillstation und Tailgatingspielen bietet die optimale Einstimmung auf den Gameday. Ein Weber Grill steht für die von zu Hause mitgebrachten Speisen bereit. Gemeinsam essen, spielen und über Football fachsimpeln- nutze die Chance, jede/r ist willkommen!
  • Eröffnungszeremonie mit der Polizeimusik Tirol
  • Musikalische Unterhaltung von DJ Fu
  • Unsere erfahrenen Eventmoderatoren führen Footballprofis wie Anfänger durch das Spiel.
  • Maskottchen Birdie steht für Fotos zur Verfügung
  • Die Raiderettes Dancers und Cheerleader zeigen an der Sideline ihre mitreißenden Choreographien und atemberaubenden Stunts.
  • In der Halbzeit warten gleich zwei Highlights auf: Die Raiderettes Dancers präsentieren zusammen mit Tänzerinnen des Urban Dance Theaters ein besonderes Hiphop Programm. Die Band AUTsiderz aus Zirl wird mit ihren Beats das Publikum zum Beben bringen.
 
Zeitplan

Pre Game Area: ab 16:00 Uhr
Stadioneinlass: ab 17:30 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr
Kick Off: 19:00 Uhr
 
Liveübertragung und Statistiken

Das Spiel wird auf www.raiderstv.at übertragen.
Über gameday.raiders.at gibt es Infos zum Spieltag, Live-Ticker und Statistiken.

-> Hier geht es zu den Tickets

Seid dabei und feuert eure #TirolerKämpferHerzen an!

Foto: Bernhard Hörtnagl

Sponsoren

alle Sponsoren

TABELLE

R TEAM W L %
1 Cineplexx Blue Devils 6 2 0.750
1 SWARCO RAIDERS Tirol 10 0 1.000
0 SWARCO RAIDERS Tirol 0 0 0.000
1 Test1 11 1 21
0 SWARCO RAIDERS Tirol 0 0 0.000
1 Vienna Vipers 6 0 1.000
1 Dropstars 3 0 1.000
1 SWARCO RAIDERS Tirol 2 0 0.000
0 SWARCO RAIDERS Tirol 0 0 0.000
0 Projekt Spielberg Giants Graz 0 0 0.000
2 Seamen Milano 0 1 0.000
2 Dark Angels 3 3 0.500
0 SonicWall Rangers Mödling 0 0 0.000
2 Telfs Patriots 5 3 0.625
2 Dacia VIKINGS 7 3 0.700
0 SonicWall Rangers Mödling 0 0 0.000
2 SWARCO RAIDERS Seniors Mixed 2 1 0.666
3 Prague Black PANTHERS 6 4 0.600
3 SWARCO RAIDERS Flag Juniors 3 3 0.500
0 Dacia Vikings Vienna 0 0 0.000
3 Black Panthers Thonon 7 41 0.000
0 Dacia Vikings Vienna 0 0 0.000
3 Salzburg Bulls 4 4 0.500
3 Elements 1 2 0.333
0 Dacia Vikings Vienna 0 0 0.000
0 Projekt Spielberg Graz Giants 0 0 0.000
0 Danube Dragons 0 0 0.000
4 Danube DRAGONS 6 4 0.600
4 SWARCO RAIDERS Seniors Damen 0 3 0.000
4 SWARCO RAIDERS Tirol JV 3 5 0.375
0 Danube Dragons 0 0 0.000
5 Carinthian Lions 2 6 0.250
0 Danube Dragons 0 0 0.000
0 Projekt Spielberg Graz Giants 0 0 0.000
5 Projekt Spielberg Graz GIANTS 5 5 0.500
0 Vienna Knights 0 0 0.000
4 Münchendorf Badgers 0 6 0.000
0 Junior Tigers 0 0 0.000
6 SonicWall RANGERS Mödling 4 6 0.400
0 SonicWall Rangers Mödling 0 0 0.000
7 STEELSHARKS Traun 2 8 0.200
8 Wienerwald Amstetten THUNDER 0 10 0.000

facebook swarco raiders

facebook raiderstv

Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen
Swarco Raiders on Facebook
schließen